Global ATM Alliance

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Die Global ATM Alliance (ATM steht für „Automated teller machine“, deutsch Geldautomat) ist ein Zusammenschluss mehrerer bedeutender internationaler Banken. Dieser Unternehmenszusammenschluss erlaubt es den Kunden der jeweiligen Banken, gebührenfrei an Bankautomaten der Global ATM Alliance Geld abzuheben. Die Banken decken große Teile von Europa, Nordamerika, Australien und Neuseeland sowie kleinere Gebiete in Südamerika und Afrika ab.

Liste der Banken:

  • Bank of America (Vereinigte Staaten von Amerika)
  • Barclays (Vereinigtes Königreich, Spanien, Portugal, Gibraltar)
  • BNP Paribas (Frankreich, Guinea, Marokko, Senegal, Guadalupe, Neukaledonien) sowie Unternehmen der BNP-Paribas-Gruppe: BNL (Italien), UkrSibBank (Ukraine), TEB (Türkei), Bank of Nanjing (China), BGL (Luxemburg)
  • Deutsche Bank (Deutschland, Spanien, Italien)
  • Scotiabank (Kanada, Karibik, Chile, Peru, Mexiko, Amerikanische Jungferninseln, El Salvador, Guyana)
  • Westpac (Australien, Neuseeland, Fidschi, Vanuatu, Cook Inseln, Samoa, Tonga, Papua-Neuguinea, Salomonen)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]