God Forbid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
God Forbid
Allgemeine Informationen
Genre(s) Thrash Metal (heute)
Metalcore (früher)
Gründung 1998
Auflösung 2013
Website http://www.godforbid1.com/
Letzte Besetzung
Byron Davis
Doc Coyle
Gitarre
Matt Wicklund (seit 2009)
John Outcalt
Corey Pierce
Ehemalige Mitglieder
Gitarre
Dallas Coyle (bis 2009)
Gitarre
Kris Norris (Tour 2009)

God Forbid war eine US-amerikanische Thrash-Metal-/Metalcore-Band aus East Brunswick, New Jersey.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

God Forbid wurde 1998 gegründet; im gleichen Jahr erschien die Debüt-EP Out of Misery. Ein Jahr später folgte das Debütalbum Reject The Sickness bei 9 Volt Records. Das zweite Album Determination erschien 2001 über Century Media; 2004 folgte Gone Forever mit den Gastmusikern Jeff Loomis (Nevermore) und Michael Pinnella (Symphony X). Während der Tour 2005 und 2006 mit Trivium entstand das vierte, 2006 veröffentlichte Album IV: Constitution of Treason, ein Konzeptalbum über das Ende der Welt.

Im Jahr 2007 erfolgte mit Sickness and Misery ein Re-Release von Out of Misery und Reject the Sickness auf einer CD. Im Jahr 2009 erschien das Album Earthsblood, dessen Limited Edition eine Bonus-CD mit 13 Livesongs enthält, die im Februar 2007 im Starland Ballroom in Sayreville, New Jersey, aufgenommen wurden.

2009 verkündete Dallas Coyle, dass er die Band freundschaftlich verlassen werde, neuer Gitarrist wurde Matt Wicklund. Als im August 2013 Doc Coyle ebenfalls seinen Ausstieg bekanntgab, wurde von Corey Pierce verkündet, die Band habe sich getrennt. Byron Davis bestätigte dies.[1][2]

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[3]
IV Constitution of Treason
  US 119 08.10.2005 (1 Wo.)
Earth's Blood
  US 110 14.03.2009 (1 Wo.)
Equilibrium
  US 156 14.04.2012 (1 Wo.)
  • 1999: Reject the Sickness
  • 2001: Determination
  • 2004: Gone Forever
  • 2005: IV: Constitution of Treason
  • 2009: Earthsblood
  • 2012: Equilibrium (Veröffentlichung am 30. März 2012)

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998: Out of Misery (EP)
  • 2003: Better Days (EP)
  • 2006: To the Fallen Hero (Streng limitierte Tour Single)
  • 2007: Sickness and Misery
  • 2008: Beneath the Scars of Glory and Progression (DVD)
  • 2009: Live at the Starland Ballroom (Bonus-CD zum Album Earthsblood)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.blabbermouth.net/news/doc-coyle-quits-god-forbid/
  2. Facebook-Seite von Byron Davis, Stand 17. August 2013.
  3. Alben in den US-Charts (Billboard)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]