Gohliser Windmühle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Gohliser Windmühle
Blick aus Südosten
Als Briefmarkenmotiv (1981)

Die Gohliser Windmühle ist eine alte Turmholländer-Windmühle in Dresden-Gohlis.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mühle wurde von 1828 bis 1832 durch den Gutsbesitzer Hefter errichtet. Bis 1914 wurde sie als Getreidemühle genutzt. Danach diente sie als Jugendherberge, Ferienlager, Museum und Gaststätte. Die Mühle wurde mehrfach rekonstruiert (1925, 1953, 1966) und anschließend wieder dem Verfall preisgegeben. Im Jahr 2006 begann die erneute Restaurierung der Windmühle, die 2007 abgeschlossen wurde.

Heute wird die Gohliser Windmühle als Museum und Gaststätte (Mühlenstube) mit angeschlossenem Biergarten genutzt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Siegfried Reinhardt, Günther Scheibe: Rund um die Gohliser Windmühle: Geschichte, Geschichten, Erinnerungen. SV SAXONIA Verlag, 2004, ISBN 978-3-937951-04-1
  • Siegfried Reinhardt: Gohliser Windmühle: Die Rekonstruktion, Saxonia-Verlag, Dresden, 2007, ISBN 978-3-937951-67-6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gohliser Windmühle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 51° 5′ 23,3″ N, 13° 39′ 29,6″ O