Graf-Ignatiew-Straße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage der Graf-Ignatiew-Straße im Zentrum Sofias

Graf-Ignatiew-Straße (bulgarisch улица Граф Игнатиев / uliza Graf Ignatiew, umgangssprachlich bulgarisch Графа, der Graf) ist eine der wichtigsten Straßen im Zentrum der bulgarischen Hauptstadt Sofia, benannt nach dem berühmten russischen Diplomaten Graf Nikolai Pawlowitsch Ignatjew. Sie ist 1,2 km lang, verläuft südlich des Boulevards Zar Oswoboditel, annähernd parallel zu diesem und grenzt an den Boulevard Ewlogij Georgiew im Osten (ihre Verlängerung ist der Boulevard Dragan Zankow), und an die Alabin-Straße im Westen. Die Graf-Ignatiew-Straße kreuzt unter anderem die Rakowski-Straße und den Boulevard Wassil Lewski (vormals Boulevard Marschal Tolbuchin).

Der Patriarch-Ewtimij-Platz und der Slawejkow-Platz befinden sich auf dieser Straße. Längs der Straße laufen einige Straßenbahnlinien. Kurz nach der Befreiung Bulgariens (1878) trug sie den Namen Samokowska-Straße, weil ihre südöstliche Verlängerung die Landstraße nach Samokow war. Seit dem 26. April 2007 ist die Straße eine Fußgängerzone.

Baudenkmäler und Sehenswürdigkeiten entlang der Graf-Ignatiew-Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Graf Nikolay Ignatiev street – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien