Grubenfeuer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Hinweistext --Richard Lenzen (Diskussion) 18:45, 8. Feb. 2015 (CET)

Grubenfeuer ist ein würziger Kräuterschnaps mit 60 % Vol. Alkoholgehalt, hergestellt aus verschiedenen Kräutern und Früchten.

Das Getränk wird alleinig in Schlettau im Erzgebirge erzeugt und ist deshalb außerhalb Sachsens kaum bekannt. Der Zuckergehalt und die Tatsache, dass das Gebräu brennend (also warm) serviert wird, überdecken den hohen Alkoholgehalt. Dadurch ist es auch für Leute, die keine Schnapsliebhaber sind, durchaus schmackhaft. Grubenfeuer wird in der Regel in kleinen, tönernen Brennpfännchen serviert, angezündet und bei gewünschter Temperatur wieder gelöscht.