Gruppenkommunikation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Gruppenkommunikation bezeichnet man in der Kommunikationswissenschaft einen Kommunikationstyp bzw. eine Kommunikationsform, bei der mehr als zwei Individuen miteinander kommunizieren.

Typische Beispiele für Gruppenkommunikation sind der Taxifunk, Sitzungen und Konferenzen.

Siehe auch: Intimkommunikation, Individualkommunikation, Wahlkommunikation, Massenkommunikation

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]