Höflichkeitspartikel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Höflichkeitspartikeln sind unveränderliche, also nicht-flektierbare Wörter (Partikeln), die der Adressierung von Personen dienen und eine höfliche Haltung oder Ausdrucksweise signalisieren.

Höflichkeitspartikeln sind in verschiedenen Sprachen anzutreffen. So verwenden unter anderem das Russische, das Koreanische, das Japanische, das Thailändische und das Indonesische solche Partikeln oder Wortendungen.

Thailändische Sprache[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Thailändischen werden die Höflichkeitspartikeln an das Ende eines Satzes angehängt. Bei mehreren Sätzen oder bei einer Rede sind sie nur gelegentlich zu verwenden. Die Höflichkeitspartikeln sind geschlechtsspezifisch, aber im Gegensatz zu den Personalpronomen nicht altersspezifisch. Jungen und Männer verwenden ครับ (khrap, IPA [kʰrap] mit hohem Ton), Mädchen und Frauen verwenden ค่ะ (kha, IPA [kʰa] mit fallendem Ton).

Höflichkeitspartikel werden ab der gehobenen Sprache (ภาษาเขียน, IPA [pʰaː-sǎː kʰǐan]) angewendet. Gegenüber Mönchen wird üblicherweise eine modifizierte Variante verwendet, während die Mönche gegenüber Laien – auch dem König – keine Höflichkeitspartikeln benutzen. Untereinander sprechen sie sich aber mit speziellen Partikeln an.