Hacking Challenge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Hackit)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der englischsprachige Begriff Hacking Challenge (deutsch: „Herausforderung zum Hacken“), auch Hacking Contest oder Hackit genannt, bezeichnet eine Aufgabe oder eine Abfolge von Aufgaben aus dem Bereich des Hackens. Meist geht es dabei um das Eindringen in speziell dafür bereitgestellte passwortgeschützte Bereiche.

Man kann diese Aufgaben noch einmal genauer unterteilen: Es gibt HackIts, die aus JavaScript Code bestehen, oder aber Kenntnisse in MySQL, MsSQL, PHP, ASP erfordern. Die Unterschiede sind, dass ein JavaScript HackIt in der Theorie viel einfacher zu lösen ist, da der Benutzer den Code der Anwendung direkt über bestimmte Webbrowser-Funktionen aufrufen kann. Bei Anwendungen, die mit MySQL, MsSQL oder ähnlichem aufgebaut sind, muss der „Hacker“ Sicherheitslücken in der Web-Anwendung finden und diese gezielt ausnutzen; dazu zählt beispielsweise eine SQL-Injection.

Solche Aufgaben werden zumeist auf speziellen Webseiten für Menschen angeboten, die sich für Computersicherheit interessieren und fördern die spielerische und sportliche Auseinandersetzung mit diesem Themenbereich. Ein ähnliches Konzept sind Wettbewerbe, mit denen ein Unternehmen oder eine Organisation versucht zu testen, ob ein System hinreichend sicher ist und, um dies zu prüfen, zum Knacken des Systems aufruft.[1] Diese Wettbewerbe sind meist mit vergleichsweise hohen Preisgeldern im Bereich von umgerechnet mehreren Tausend Euro dotiert.[2] [3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. J. Leyden: $1m hacking challenge product is flawed. In: The Register vom 30. Januar 2003
  2. Live-Hacking-Challenge auf der CeBIT. In: DSL-Magazin, 16. Februar 2001
  3. K. Poulsen: Hacking Challenge Winners Allege $43,000 Contest Rip-Off. In: SecurityFocus,26. November 2002