Hadiyanto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hadiyanto (* 31. März 1955 in Pekalongan) ist ein ehemaliger indonesischer Weltklasse-Badmintonspieler (nicht zu verwechseln mit dem späteren indonesischen Top-Spieler Luluk Hadiyanto).

Sportliche Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hadiyanto sorgte bei der Weltmeisterschaft 1980 für die große Überraschung, als er mit Prakash Padukone einen der großen Turnierfavoriten im Viertelfinale ausschaltete. Dass mit ihm zu rechnen war, deutete er jedoch schon 1977 und 1978 bei nationalen Veranstaltungen an, als er die gesamte indonesische Elite im Herreneinzel bezwang.[1] Im letztgenannten Jahr sorgten Hadiyanto nebst Landsmann Juniato Suhandinata für Aufregung, als beide von den All England von ihrem Verband zurückgezogen wurden, weil sie auf Spieler aus Südafrika treffen sollten. Südafrika wurde zu diesem Zeitpunkt noch von vielen Ländern wegen dessen Apartheid-Politik boykottiert. 1984 war er noch einmal maßgeblich am Gewinn des Thomas Cups beteiligt, wurde jedoch nur in den Vorrunden eingesetzt[2]. Im Finale gegen China musste er zwangsweise pausieren, da der indonesische Trainer Hastomo Arbi den Vorzug gab. Arbi rechtfertigte das in ihn gesetzte Vertrauen und besiegte den WM-Dritten von 1983 und späteren Weltmeister Han Jian.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veranstaltung Saison Disziplin Platz Name
Pekan Olahraga Nasional (PON IX) 1977 Mannschaft 1 Hadiyanto, Liem Swie King, Kartono
Pekan Olahraga Nasional (PON IX) 1977 Herreneinzel 1 Hadiyanto
Badminton-Weltmeisterschaft 1977 1977 Herreneinzel 5 Hadiyanto
Indonesische Meisterschaft 1978 Herreneinzel 1 Hadiyanto
Selangor Golden Jubilee International 1978 Herreneinzel 1 Hadiyanto
Penang Open 1979 Herreneinzel 1 Hadiyanto
Badminton-Weltmeisterschaft 1980 1980 Herreneinzel 3 Hadiyanto
1. Badminton World Cup 1981 Herreneinzel 3 Hadiyanto
Denmark Open 1981 Herreneinzel 3 Hadiyanto
Thomas Cup 1984 Mannschaft 1 Icuk Sugiarto, Eddy Kurniawan, Hadiyanto, Hastomo Arbi, Christian Hadinata, Hadibowo, Liem Swie King, Hariamanto Kartono

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bericht zu den Erfolgen von Hadiyanto 1977 und 1978 (Memento vom 11. Juni 2010 im Internet Archive)
  2. Bericht über den Thomas Cup 1984 (Memento vom 20. Februar 2009 im Internet Archive)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielerprofil bei PB Djarum (Memento vom 12. April 2008 im Internet Archive)