Haitō

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haito.png

Mit dem Begriff Haitō (jap. 背刀, dt. Schwertrücken) meint man die Innenkante der Hand, Handkante der Daumenseite. Man streckt die vier Finger aus, beugt das erste Gelenk des Daumens und presst ihn gegen die Seite der Handfläche.

Zum Schlag (Uchi waza) wird die Wurzel des Zeigefingers verwendet. Man kann zur Schläfe, zum Kinn, zum Hinterkopf, zur Kehle, zum Gesicht und zum Bauch angreifen. Mit Haitō kann man auch Abwehrtechniken ausführen (Uke waza).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]