Hall of Fame der Swiss Baseball and Softball Federation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel wurde am 14. Januar 2022 auf den Seiten der Qualitätssicherung eingetragen. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich bitte an der Diskussion!
Folgendes muss noch verbessert werden: Wikifizieren sofern enzyklopädisch relevant Lutheraner (Diskussion) 14:55, 14. Jan. 2022 (CET)

In die Hall of Fame des Swiss Baseball and Softball Federation werden ehemalige Spieler und Funktionäre aufgenommen, die mit ihren Verdiensten auf und neben dem Feld ausserordentliche Leistungen erbracht haben und so die Sportart vorangetrieben und weiterentwickelt haben.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Idee zu einer Ruhmeshalle wurde erstmals 2016, anlässlich der Awards Night der SBSF, präsentiert.[1] Daraufhin formierte sich das Hall-of-Fame-Komitee, geführt von Chris Palatinus, dessen Aufgabe es ist, die Selektionskriterien aufzustellen und entsprechende Vorschläge für die Nominationen an den Verband zu machen.

An der Awards Night 2017 wurden die ersten Mitglieder aufgenommen.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Verein Aufnahmejahr
Werner Zingg Zürich Challengers 2017
Enrico Zingg Zürich Challengers 2017
Klaus Fiebiger Luzern Eagles 2017
Roy Allenspach Therwil Flyers 2017
Thomas Landis Zürich Challengers 2017
Vladimir Pusec Zürich Challengers 2017
Severin Fries Bern Cardinals 2017
Reto Siegel Therwil Flyers 2017
Pam Mottl Zürich Barracudas 2018
Sue Fischer Zürich Barracudas 2018
Babsi Meierhans Therwil Flyers 2018
Stephan Suter Therwil Flyers/Zürich Barracudas 2018
Jose Valdez Zürich Challengers/Luzern Eagles 2018
Anubis Benitez Zürich Challengers/Luzern Eagles 2018
Carmen Schaub Therwil Flyers 2019
Carmen Lutz-Demetz Zürich Barracudas 2019
Adris Linares Zürich Barracudas/Zürich Challengers 2019
Raphael Hänzi Bern Cardinals 2019
Steve Klee Sissach Frogs 2021
Angela Kimmig Luzern Eagles 2021
Andy Gasparoli SBSF (Umpire) 2021

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hall of Fame des Swiss Baseball and Softball Federation, abgerufen am 14. Januar 2022