Hans Schreiner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hans Schreiner (* 1930) ist ein deutscher Maler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1950 bis 1957 studierte Hans Schreiner an der Stuttgarter Kunstakademie, an der er Kontakte zur Stuttgarter Schule hatte. Seit 1957 lebt er als freischaffender Maler in Stuttgart.

Schreiner selbst bezeichnet sich als abstrakter Landschaftsmaler, ein weiterer Schwerpunkt ist Kunst am Bau im weltlichen und kirchlichen Bereich.

Als ordentliches Mitglied des Deutschen Künstlerbundes nahm Hans Schreiner zwischen 1963 und 1990 insgesamt 16 mal an den großen DKB-Jahresausstellungen teil.[1]

Er wird durch die Galerie Schlichtenmaier Schloss Dätzingen / Stuttgart vertreten.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. kuenstlerbund.de: Ausstellungen seit 1950 (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kuenstlerbund.de (abgerufen am 1. Februar 2016)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]