Hauswerk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter dem historischen Begriff Hauswerk oder auch Hausfleiß versteht man die gewerbliche Produktion von Erzeugnissen im eigenen Haus, wobei die Erzeugnisse wiederum für das eigene Haus oder im eigenen Haus (z. B. Lebensmittel, Kleidung, Haushaltsgeräte, Haushaltswaren) benötigt werden.

Das Hauswerk dient also grundsätzlich dem Eigenbedarf, im Gegensatz zum Heimwerk (heute Heimarbeit genannt), zum Preiswerk und zum Lohnwerk. Das Hauswerk gilt als frühe Stufe der gewerblichen Tätigkeit.

Im letzten Jahrhundert sowie gelegentlich noch heute ist Hauswerk auch ein Begriff für ein Unterrichtsfach, das mit der heutigen Hauswirtschaftslehre vergleichbar ist bzw. dieser entspricht.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Thomas Meier: Handwerk, Hauswerk, Heimarbeit. Chronos Verlag, Zürich 1986, ISBN 978-3-905278-07-1.
  • Wolfgang Linke: Altes Hauswerk und Handwerk auf dem Lande. Teil 1. Die Flachsverarbeitung. Westfalen-Lippe, Landschaftsverband 1982, ISBN 978-3-923432-03-5.