Heinz Neuhaus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heinz Neuhaus Boxer
Daten
Geburtsname Heinz Neuhaus
Gewichtsklasse Schwergewicht
Nationalität Deutsch
Geburtstag 14. April 1926
Geburtsort Iserlohn
Todestag 6. April 1998
Stil Linksauslage
Größe 1,88 m
Kampfstatistik
Kämpfe 59
Siege 43
K.-o.-Siege 15
Niederlagen 9
Unentschieden 7

Heinz Neuhaus (* 14. April 1926 in Iserlohn; † 6. April 1998 in Dortmund) war ein deutscher Boxer.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der gebürtige Iserlohner begann in Dortmund mit dem Boxen. Er wurde 1942 und 1943 deutscher Jugendmeister im Halbschwer- bzw. Schwergewicht. Nach Krieg und Kriegsgefangenschaft wurde er Profiboxer und bestritt am 29. Mai 1949 in Leipzig seinen ersten Kampf, den er gegen Hubert Thiele nach Punkten gewann. Seinen letzten Kampf bestritt er am 26. September 1958. In diesen knapp 10 Jahren boxte Heinz Neuhaus fast gegen die gesamte deutsche und europäische Spitzenklasse seiner Zeit und gegen etliche aus der Weltspitze. Stets waren seine Kämpfe spektakulär, nie versteckte er sich hinter taktischen Finessen.

Legendär sind seine Kämpfe gegen Hein ten Hoff, Hamburg, den er in drei Kämpfen zweimal schlug, bei einem unentschieden, wobei sein k.o.-Sieg in der 1. Runde über ten Hoff am 20. Juli 1952 im Stadion Rote Erde vor 50.000 Zuschauern für Furore sorgte. Hein ten Hoff fiel beim ko.-Schlag so unglücklich, dass er sich das Bein brach. Auch gegen den Belgier Karel Sys lieferte sich Neuhaus wahre Ringschlachten mit unterschiedlichem Ausgang. Schwere k.o.-Niederlagen musste er am 15. November 1953 in einem WM-Ausscheidungskampf gegen Niño Valdés, Kuba, am 14. September 1957 gegen Hans Kalbfell und am 13. Juli 1958 gegen Ex-Weltmeister Ingemar Johansson, Schweden, hinnehmen.

Meisterschaftskämpfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort Titel Gewichtsklasse Ergebnis
15.10.1950 Dortmund DM Schwer gegen Hein ten Hoff, Hamburg, unentschieden
09.03.1952 Dortmund EM Schwer gegen Karel Sys, Belgien, gewonnen nach Punkten
20.07.1952 Dortmund EM/DM Schwer gegen ten Hoff gewonnen durch k.o. 1. Runde
02.11.1952 Dortmund EM/DM Schwer gegen Wilson Kohlbrecher, Osnabrück, gewonnen k.o. 4. Runde
02.08.1953 Dortmund EM Schwer gegen Karel Sys, gewonnen nach Punkten
09.10.1954 Frankfurt am Main EM Schwer gegen Kurt Schiegl, Österreich, gewonnen k.o. 3. Runde
26.06.1955 Bologna EM Schwer gegen Franco Cavicchi, Italien, verloren nach Punkten
06.11.1955 Dortmund DM Schwer gegen Gerhard Hecht, Berlin, verloren nach Punkten
21.07.1956 Bologna EM Schwer gegen Franco Cavicchi, verloren k.o. 11. Runde
17.11.1956 Dortmund DM Schwer gegen Gerhard Hecht, gewonnen nach Punkten
27.04.1957 Dortmund DM Schwer gegen Hans Friedrich, Dortmund, gewonnen nach Punkten
14.09.1957 Dortmund DM Schwer gegen Hans Kalbfell, Hagen, verloren technisches k.o. 8. Runde
26.09.1958 Hamburg DM Schwer gegen Albert Westphal, Hamburg, verloren technisches k.o. 6. Runde

Anm.: EM = Europameisterschaft, DM = deutsche Meisterschaft

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]