Henrichsteich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Henrichsteich
Hattingen Henrichsteich.jpg
Der Henrichsteich, im Hintergrund die Henrichshütte
Geographische Lage Hattingen, Ruhrgebiet, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Abfluss Überlauf zur Ruhr
Daten
Koordinaten 51° 24′ 12″ N, 7° 10′ 50″ OKoordinaten: 51° 24′ 12″ N, 7° 10′ 50″ O
Henrichsteich (Nordrhein-Westfalen)
Henrichsteich

Der Henrichsteich ist ein stehendes Gewässer im Süden des Geländes der stillgelegten Henrichshütte in Hattingen, heute ein Gewerbe- und Landschaftspark. Er liegt in einem Altarm der Ruhr.

Im Frühsommer 2009 wurden schwimmende Inseln als Brutmöglichkeiten für Wasservögel installiert.[1] 2010 wurde moniert, dass der See unter Sauerstoffmangel leidet.[2] 2015 musste das örtliche THW Wasser nachpumpen.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lars Friedrich: Hattingens neue Inseln: Am Henrichsteich sollen künftig mehr Vögel brüten können | Hattingen Eins – Ihre Stadtnachrichten 9. Juni 2009, abgerufen am 21. Juni 2020
  2. Ulrich Laibacher: Fisch und Vogel | waz.de | 5. April 2010, abgerufen am 21. Juni 2020
  3. THW OV Hattingen: "Wasser marsch" für frische Luft. 12. Juli 2015, abgerufen am 21. Juni 2020