Henutsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Henutsen in Hieroglyphen
V28W24
X1
S29n

Henutsen
(Henut sen)
Ḥnw.t s=n

Henutsen ist der Name einer altägyptischen Königin, welche die zweite Ehefrau von König (Pharao) Cheops in der 4. Dynastie während des Alten Reiches war. Sie war die Mutter von Chephren, Chaefchufu (sofern dieser nicht mit Chephren identisch ist) und Minchaef. Henutsen wird namentlich auf der sog. Inventar-Stele aus der 26. Dynastie erwähnt, dort allerdings als „Tochter des Königs“ (Sat-nesut) bezeichnet. Ihr Grab ist möglicherweise die dritte der drei Nebenpyramiden (Pyramide G1-c) der Pyramidennekropole des Cheops in Gizeh.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]