Herbstmilch – Lebenserinnerungen einer Bäuerin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Herbstmilch)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Herbstmilch – Lebenserinnerungen einer Bäuerin ist der autobiographische Lebensbericht der Bäuerin Anna Wimschneider (1919–1993) aus dem Jahr 1985. Dieser in einfacher Erzählsprache verfasste Bericht über die Lebensgeschichte einer bis dahin unbekannten Person wurde zu einem der größten Erfolge in der Geschichte des deutschen Buchhandels. Die Autobiographie war über drei Jahre in den Bestsellerlisten. Wimschneider erzählt von den harten Lebensbedingungen als bayerische Bauerntochter von der Kindheit an: Als Achtjährige übernimmt sie 1927 die Aufgaben der Bäuerin auf dem väterlichen Bauernhof. Während der Kriegszeit muss sie den Hof ihres Mannes bewirtschaften, der zum Kriegsdienst eingezogen wurde.

Hintergründe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Titel des Buchs bezieht sich auf sauer gewordene Milch, die sich nicht mehr zum Verkauf eignet und daher von den Bauern selbst verzehrt wurde und ein wichtiges Lebensmittel darstellte (siehe Herbstmilchsuppe).

Entstehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wimschneider hat für ihre Familie ihre Erinnerungen in vierwöchiger Arbeit in zwei Schulheften in deutscher Schrift aufgeschrieben. Das Manuskript gelangte durch Zufall an den Piper-Verlag, der Mühe hatte, Wimschneider von einem Buchprojekt zu überzeugen. Die handschriftliche Aufzeichnung wurde von Katrin Meschkowski, einer Vertrauten des Verlegers Ernst Piper, zum Teil stark umgeschrieben, der Sprachduktus wurde geändert.

Verfilmung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Buch wurde 1988 von Joseph Vilsmaier mit seiner Ehefrau Dana Vávrová und Werner Stocker in den Hauptrollen unter dem Titel Herbstmilch verfilmt.

Ausgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anna Wimschneider: Herbstmilch : Lebenserinnerungen einer Bäuerin. Überarbeitet von Katrin Meschkowski. München ; Zürich : Piper, 1984
    • Anna Wimschneider: Herbstmilch – Lebenserinnerungen einer Bäuerin. Mit 50 Bildern aus ihrem Leben. Überarbeitet von Karin Meschowski. (Sonderausgabe.) Kabel, München 2003, 201 Seiten, ISBN 3-8225-0636-2
    • Hörbuch: gelesen von Maria Singer. Regie und Aufnahmeleitung: Johanna Steinbach-Grobst, Steinbach Sprechende Bücher, Schwäbisch Hall 2007, ISBN 978-3-88698-485-5 (4 CDs).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]