Hermine Klein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hermine Klein war eine österreichische Ernährungs-Expertin, die ab den 1980er Jahren die Naturküchen-Rezept-Sammlung, die aus insgesamt 21 Heften besteht, erstellte.[1] Das erste Heft, 1 × 1 der Naturküche, wurde in zwei weiteren Auflagen verlegt. Die Hefte sind bis heute in Reformhäusern erhältlich. Der Verlag existiert allerdings nicht mehr und die Lektorin des Buches ist verstorben.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einer fünfjährigen Ausbildung zur Hauswirtschaftslehrerin[1] beschäftigte sie sich mit vollwertiger Ernährungslehre, darunter die Lehre nach Max Otto Bruker. Auch im Radio stellte Klein Rezepte vor.[2] In dem Buch 99 neue Kekse. Die besten Rezepte aus der ORF nachlese, sind zwei Rezepte von Hermine Klein enthalten.[2]

Die Gesamtauflage der Bücher beträgt mehr als 1,6 Mio. Exemplare. Im Jahr 1993 arbeitete das Unternehmen Ed. Haas Austria mit dem Unternehmen „Hermine Klein“ in Bad Schallerbach zusammen.[3]

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Bücher sind im Fachverlag Gesundheit, Wien erschienen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Brot backen ist für sie wie heiraten. Kleine Zeitung, 29. Mai 2010, archiviert vom Original am 14. September 2014;..
  2. a b 99 neue Kekse. (Memento des Originals vom 28. November 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/kundendienst.orf.at auf: ORF-at
  3. Wirtschaftswoche. Nr. 48, 1993, S. 48 eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche