Hermogenes (Koroplast)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hermogenes (griechisch Ἑρμογένης) war ein griechischer Koroplast des 1. Jahrhunderts v. Chr. aus Myrina.

Hermogenes ist nur von Signaturen auf zwei verschiedenen Tonstatuetten des Gottes Eros bekannt, die diesen mit einem Siegeszeichen (Tropaion) zeigen. Beide befinden sich heute im Pariser Louvre.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rainer Vollkommer: Hermogenes (IV). In: Derselbe (Herausgeber): Künstlerlexikon der Antike. Über 3800 Künstler aus drei Jahrtausenden. Nikol, Hamburg 2007, ISBN 978-3-937872-53-7, S. 310.
  • Dominique Kassab: Statuettes en terre cuite de Myrina. Corpus des signatures, monogrammes, lettres et signes. Paris 1988, Nr. 44 (1), 1a. (Bibliothèque de l'Institut français d'études anatoliennes d'Istanbul, 29.)

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Inventarnummern MYR 99 und MYR 100