Herzstillstand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herzstillstand oder Kardioplegie ist ein Begriff aus der Medizin für das nicht mehr schlagende Herz. Zu unterscheiden sind dabei:

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Prof. Dr. med. Renate Huch und Prof. Dr. Klaus D. Jürgens (Hrsg.): Mensch – Körper – Krankheit. 6 Auflage. Elsevier GmbH Urban & Fischer, München 2011, ISBN 978-3-437-26792-5.
  •  Stefan Latz: Kristalline Kardioplegie nach Bretschneider versus Blutkardioplegie nach Calafiore in der Koronarchirurgie. 2012 (online).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Einleitung Herzstillstand, gesundheitslexikon.com (letzter Zugriff:01-05.2015)
  2. Frank Schön: Information Kardiotechnik
  3. S. Pretzsch, P. Müller, M. Stiller, R. Henning, H. Zorn: Standard der extrakorporalen Zirkulation in der Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie des Universitätsklinikums der Martin-Luther-Universität Halle (Saale)
Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diese Hinweise zu Gesundheitsthemen beachten!