Hexenmilch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Hexenmilch werden im Volksmund bezeichnet:

  • Einige Hexenkräuter, etwa die Garten-Wolfsmilch
  • Ausscheidung einer milchähnlichen Flüssigkeit aus den Brustwarzen Neugeborener hervorgerufen durch den Übertritt mütterlicher Hormone, siehe Galactorrhoe
  • milchähnliche Flüssigkeit (Kolostrum), die aus den Brustwarzen von Wöchnerinnen bis fünf Tage nach der Geburt ihres Kindes ausgeschieden wird
Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.