Hirschsprung (Obermaiselstein)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hirschsprung bei Obermaiselstein
Ortswappen von Obermaiselstein

Der Hirschsprung bei Obermaiselstein ist eine Schlucht, die durch Erosionskräfte der Breitach entstand.

Etymologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seinen Namen erhielt der Hirschsprung der Sage nach von einem Hirsch, der von einem Luchs verfolgt über ebendiese Schlucht sprang. Das Motiv eines über eine Schlucht springenden Hirschs ist daher auch das Wappen der Gemeinde Obermaiselstein.

Felssturz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vermutlich durch Frostverwitterung kam es am 14. Januar 2011 am Hirschsprung zu einem großen Felssturz. In der Folge wurde in dem Hang eine präventive Sprengung durchgeführt, da nach Ansicht von Experten des Bayerischen Landesamtes für Umwelt weitere Felsstürze gedroht hätten.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Br-online.de: Sprengung nach Felssturz (Memento vom 5. Februar 2011 im Internet Archive).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hirschsprung (Obermaiselstein) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 47° 25′ 56″ N, 10° 14′ 26″ O