Hochmutting

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hochmutting
Koordinaten: 48° 14′ 0″ N, 11° 34′ 41″ O
Höhe: 489 m ü. NN
Postleitzahl: 85764
Vorwahl: 089
Jakobuskapelle Hochmutting
Jakobuskapelle Hochmutting

Hochmutting ist ein Ortsteil der Gemeinde Oberschleißheim im oberbayerischen Landkreis München.

Die Einöde liegt zweieinhalb Kilometer südöstlich des Hauptortes am Rande des Flugplatzes Oberschleißheim.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schild an der Jakobuskapelle in Hochmutting

Die Klause in Hochmutting soll bereits seit über tausend Jahren bestehen.[1] Im frühen 16. Jahrhundert entstand unter Wilhelm V. ein Waldgut als Jagdsitz. Den südlichen Teil Hochmuttings nimmt seit 1805 der Friedhof von Oberschleißheim mit der Jakobuskapelle ein, die romanischen Ursprungs ist.

Ein Teil des Hofgutes war zur Zeit des Nationalsozialismus eine Außenstelle des KZ Dachau. Elf Häftlinge waren als Teil eines Bombenräumkommandos dort untergebracht.[2] Pläne vom Ende der 1930er Jahre, den Friedhof in den Forst Berglholz näher zum Ortskern zu verlegen, wurden wegen des Zweiten Weltkrieges aufgegeben und aus finanziellen Gründen nach dem Krieg nicht mehr weiter verfolgt. 350 m nördlich von Gut Hochmutting befindet sich an der Abzweigung eines Wirtschaftsweges rechts von der Münchener Allee die Grabstätte zweier sowjetischer Opfer des Zweiten Weltkriegs, die nicht auf dem örtlichen Friedhof bestattet wurden.[3]

Gut Hochmutting

Heutige Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gut Hochmutting, das früher vom Schloss Schleißheim aus verwaltet wurde, wird heute privat bewirtschaftet und betreibt Landwirtschaft. Die ehemalige Klause dient als Friedhofskapelle.

Hochmuttinger Heide[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ehemals umgebenden Wälder des Hartelholz sind heute um Hochmutting herum allesamt gerodet und werden als Agrarland genutzt. Die nächstgelegenen Waldränder befinden sich inzwischen in über 500 m Entfernung. Nur der alte Baumbestand an der Münchener Allee erinnert noch deren Existenz. Nördlich von Hochmutting befindet sich ein artenreiches Magerwiesengebiet, das vor allem für vielfältige Tagfalterpopulationen wichtig ist.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Hochmutting – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Klause Hochmutting
  2. KZ-Außenstelle in Hochmutting
  3. Grabstätte sowjetischer Kriegsopfer