Holland-Klasse (1898)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Holland-Klasse
Die Noordbrabant
Die Noordbrabant
Schiffsdaten
Land NiederlandeNiederlande Niederlande
Schiffsart Geschützter Kreuzer
Bauzeitraum 1895 bis 1901
Stapellauf des Typschiffes 4. Oktober 1898
Gebaute Einheiten 6
Dienstzeit 1898 bis 1944
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
Baulos 1: 93,3 m (Lüa)
Baulos 2: 94,7 m (Lüa)
Breite 14,8 m
Tiefgang max. 5,41 m
Verdrängung Baulos 1:
Standard: 3,900 ts
Baulos 2:
Standard: 4.033 ts
 
Besatzung 324 Mann
Maschinenanlage
Maschine 2 × 3-Zyl.-Verbundmaschine
Maschinen-
leistung
10.000 PS (7.355 kW)
Höchst-
geschwindigkeit
20 kn (37 km/h)
Propeller 2
Bewaffnung
  • 2 × SK 15 cm L/40 Marinegeschütz (2 × 1)
  • 6 × Geschütz 12 cm (6 × 1)
  • 4 × Geschütz 7,6 cm (4 × 1)
  • 4 × 1 Geschütz Pfd (4 × 1)
  • 2 × Torpedorohr ⌀ 45 cm (2 × 1)
Panzerung

Deckpanzer: 50 mm
Geschützschilde: 13 mm
Brückenaufbauten: 100 mm

Die Holland-Klasse war eine Schiffsklasse von sechs Geschützten Kreuzern der Koninklijke Marine der Niederlande.

Konstruktionsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vorlage der Holland-Klasse war die britische Apollo-Klasse. Die ersten drei Schiffe (Baulos 1) hatten eine Standardverdrängung von 3.900 t, waren 93,3 m lang, 14,8 m breit und hatten einen Tiefgang von 5,41 m. Die folgenden drei Schiffe (Baulos 2) waren 94,7 m lang, wodurch sich die Verdrängung auf 4.033 t erhöhte. Bauwerften für jeweils zwei Schiffe waren die Rijkswerf in Amsterdam, die NV Koninklijke Maatschappij De Schelde in Vlissingen und die Nederlandsche Stoomboot Maatschappij in Rotterdam.

Maschinenanlage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Antriebsanlage der Holland-Klasse bestand aus zwei dreizylindrigen Verbunddampfmaschinen mit dreifacher Dampfdehnung, welche über je eine Antriebswelle die beiden Schrauben antrieb. Die Maschinen leisteten 10.000 ps (ca. 7.500 kW). Damit konnte eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 20 kn (etwa 37 km/h) erreicht werden. Es konnten 875 t Kohle gebunkert werden, mit denen bei 9,7 kn eine Reichweite von 4.500 sm erreicht werden konnte.

Panzerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Holland-Klasse verfügte über eine 5 cm starke Deckpanzerung. Zudem waren die Geschütze mit einem 13 mm starken Schild ausgerüstet. Die Brückenaufbauten waren bis zu 100 mm stark gepanzert.

Bewaffnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schiffsartillerie der Holland-Klasse bestand aus zwei 15-cm-Geschützen, sechs 12-cm-Geschützen, vier 7,6-cm-Geschützen und vier 1-pfd-Geschützen. Diese waren alle in Einzelaufstellung aufgestellt. Zusätzlich waren noch zwei Torpedorohre mit 45 cm Durchmesser verfügbar.

Nachfolgerklasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den 1950er Jahren wurde eine neue Zerstörerklasse erneut Holland-Klasse genannt. Die vier Schiffe der Klasse wurden Holland (D808), Zeeland (D809), Noord-Brabant (D810) und Gelderland (D811) genannt.

Einheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Bauwerft Kiellegung Stapellauf Indienststellung Verbleib
Holland-Klasse (Baulos 1)
Holland Rijkswerf, Amsterdam 1895 4. Oktober 1896 1. Juli 1898 1920 ausser Dienst gestellt.
Zeeland NV Koninklijke Maatschappij De Schelde, Vlissingen 1895 20. März 1897 11. Juni 1898 1924 ausser Dienst gestellt.
Friesland Nederlandsche Stoomboot Maatschappij, Rotterdam 1895 4. November 1896 16. Januar 1898 1913 ausser Dienst gestellt.
Holland-Klasse (Baulos 2)
Gelderland Maatschappij voor Scheeps- en Werktuigbouw Fijenoord, Rotterdam 1. November 1897 28. September 1898 15. Juli 1900 Als Flakkreuzer Niobe am 16. Juli 1944 von russischen Flugzeugen versenkt, 1953 gehoben und abgebrochen.
Noordbrabant NV Koninklijke Maatschappij De Schelde, Vlissingen 31. August 1897 17. Januar 1899 1. März 1900 Am 17. Mai 1940 im Hafen von Vlissingen von der eigenen Mannschaft in Brand gesteckt und später abgebrochen.
Utrecht Rijkswerf, Amsterdam 1897 14. Juli 1898 1. März 1901 1913 ausser Dienst gestellt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Holland-Klasse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien