Hoofden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Die Artikel Hoofden und Southern Bight überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. Ratzer (Diskussion) 14:51, 10. Nov. 2014 (CET)
Die Hoofden

Die Hoofden ist ein Teilbereich der Nordsee.

De Hoofden (Plural des niederländischen Hoofd = Kopf, Haupt) war ursprünglich eine niederländische Bezeichnung für die Kreidefelsen von Dover. Daraus entwickelte sich die Bezeichnung für den südlichsten Teil der Nordsee, das Seegebiet nördlich der Straße von Dover zwischen Belgien und den Niederlanden im Osten und der Ostküste Englands im Westen.

Die Seeschlacht bei Kentish Knock von 1652 wird im Niederländischen Schlacht bei De Hoofden genannt.

Koordinaten: 51° 54′ 0″ N, 2° 42′ 0″ O