Hort-System

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Hort-System ist ein vom tschechisch-deutschen Schachgroßmeister Vlastimil Hort eingeführtes System zum Verteilen von Geldpreisen bei Schachturnieren nach Schweizer System unter punktgleichen Teilnehmern. Es dient dazu, im Bereich des Preisgeldes den oft gravierenden Einflüssen der Feinwertungen im Schach entgegenzuwirken.

Ermittlung der Verteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jeder Spieler in den Geldpreisrängen erhält 50 % des für seinen Platz vorgesehenen Preisgelds. Die restlichen 50 % des Preisgelds wandern in einen Pott für die jeweils punktegleichen Spieler und werden zu gleichen Teilen unter ihnen verteilt. Falls ein Spieler mit niemandem sonst punktegleich war, erhält er den gesamten Pott, also eben 100 % des für seinen Platz vorgesehenen Preisgeldes.

Es werden in aller Regel ganzzahlige Beträge ausgezahlt.

Beispiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es sind folgende Preisgelder ausgeschrieben:

  • 1. Preis 100 €
  • 2. Preis 80 €
  • 3. Preis 60 €
  • 4. Preis 40 €
  • 5. Preis 20 €
  • 6. Preis 10 €

Die Preisträger laufen mit folgender Reihenfolge ein:

Teilnehmer Punkte Buchholz-Wertung ausgeschriebenes Preisgeld 50 % behalten Pott Anteil Gesamtpreis
Spieler A 8.0 71.0 100.00 € 50.00 € 90.00 €
(jeweils 50 % von Platz 1 und 2)
45.00 € 95.00 €
Spieler B 8.0 70.5 80.00 € 40.00 € 90.00 €
(jeweils 50 % von Platz 1 und 2)
45.00 € 85.00 €
Spieler C 7.5 68.0 60.00 € entfällt, da keine Aufteilung 60.00 €
Spieler D 7.0 68.5 40.00 € 20.00 € 35.00 €
(jeweils 33 % von Platz 4, 5 und 6)
12.00 € 32.00 €
Spieler E 7.0 67.0 20.00 € 10.00 € 35.00 €
(jeweils 33 % von Platz 4, 5 und 6)
12.00 € 22.00 €
Spieler F 7.0 66.5 10.00 € 5.00 € 35.00 €
(jeweils 33 % von Platz 4, 5 und 6)
12.00 € 17.00 €

Wirkung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Preisverteilung nach dem Hort-System führt dazu, dass sich das Preisgeld stärker nach den erzielten Punkten der Spieler richtet – genauer gesagt, dass

  • der Unterschied im Preisgeld der punktgleichen Spieler sich verringert und
  • der Abstand im Preisgeld zwischen benachbarten Gruppen punktgleicher Spieler wächst.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]