Hosenrohr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Hosenrohr (engl. Y-Pipe) ist Teil der Auspuff-Anlage an einem Kraftfahrzeug. Es wird auch als Flammrohr bezeichnet. Das Hosenrohr befindet sich im vorderen Teil der Abgasanlage zwischen Krümmer und der weiteren Abgasanlage (z. B. Katalysator oder Vorschalldämpfer, sofern vorhanden). Hosenrohre sind nur in Fahrzeugen verbaut, welche eine Auspuffanlage besitzen bei der die Abgase jeder Zylinderbank mehrstufig zusammengeführt werden z. B. bei einer 4-2-1 Abgasanlage. Das Hosenrohr wird nach dem Krümmer montiert, welcher die Abgase in der ersten Stufe z. B. von 4 in 2 Rohre zusammenführt. Da die zwei Rohre ein Stück weit parallel laufen, bevor sie zu einem zusammengeführt werden, hat es die Form einer Hose. Schalldämpfer sitzen hinter dem Hosenrohr, um die Resonanzen nicht zu behindern. Bei Fächerkrümmern kann das Hosenrohr schon Bestandteil des Bauteils sein.

Literatur[Bearbeiten]

  • Wilfried Staudt: Handbuch Fahrzeugtechnik Band 2. 1. Auflage, Bildungsverlag EINS, Troisdorf 2005, ISBN 3-427-04522-6
  • Hans Jörg Leyhausen: Die Meisterprüfung im Kfz-Handwerk Teil 1. 12 Auflage, Vogel Buchverlag, Würzburg, 1991, ISBN 3-8023-0857-3