I’ll Tell Me Ma

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Text
(Refrain):
I’ll tell me ma when I go home
The boys won’t leave the girls alone
They pull my hair, they steal my comb
But that’s all right till I get home
She is handsome, she is pretty
She is the belle of Belfast city
She is courting one, two, three
Please, won’t you tell me, who is she?
Albert Mooney says he loves her
All the boys are fighting for her
Knock at the door and ring the bell
Saying, oh my true love, are you well?
Out she comes, white as snow
Rings on her fingers and bells on her toes
Old Johnny Murray says she’ll die
If she doesn’t get the fellow with the roving eye

(Refrain)

Let the wind and the rain and the hail go high
Snow come tumbling from the sky
She’s as nice as apple pie
She’ll get a fellow by and by
When she gets a lad of her own
She won’t tell her ma when she gets home
Let them all come as they will
It’s Albert Mooney she loves still

(Refrain)

I’ll Tell Me Ma ist ein im englischsprachigen Raum bekanntes Kinderlied. Im Refrain wird ein Mädchen beschrieben, das aus Belfast, in manchen Versionen auch aus Dublin oder anderen Städten kommt.[1]

Der Refrain lässt vermuten, dass es eher um junge Kinder geht, da Streiche wie „an den Haaren ziehen“ und das Stehlen eines Kammes beschrieben werden. Die Strophen deuten auf ein etwas höheres Alter des Mädchens hin, da beschrieben wird, wie sie einen bestimmten Jungen liebt, dies aber vor ihrer Mutter geheim hält, da diese sich jemand anderen für ihre Tochter vorstellt.

Herkunft von Melodie und Text sind unbekannt. Es wurde von Alice Bertha Gomme in England und Irland gesammelt, 1890–1894.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alice Bertha Gomme: The traditional games of England, Scotland and Ireland: with tunes, singing rhymes and methods of playing according to the variants extant and recorded in different parts of the kingdom. Nutt, London 1894, 1898, S. 387, ISBN 978-0500273166.