iBoxx

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

iBoxx ist der Name einer Indexfamilie für Rentenindizes. Die Indizes sollen die Entwicklung der Rentenmärkte – für die Regionen Europa, USA und Asien – repräsentativ dokumentieren. Die iBoxx-Indizes werden von der International Index Company, einer 100-prozentigen Tochter von MarkIt betrieben. Sie werden häufig für Research und Performancemessungen herangezogen. Die iBoxx-Indizes werden auf Grundlage von Handelsdaten aus großen Banken für festverzinsliche Wertpapiere wie Staatsanleihen, staatlich garantierte Anleihen, besicherte Anleihen und Unternehmensanleihen berechnet.

Für die sogenannten iBoxx-Liquid-Indizes wird eine Auswahl der liquidesten Anleihen aus dem iBoxx Universum getroffen. Daher werden diese Liquid-Indizes besonders gerne als Basis für Börsengehandelte Fonds (ETF), börsengehandelte Derivate und Außerbörslichen Handel (OTC) herangezogen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]