IDEF

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

IDEF stand ursprünglich für ICAM Definition und ist eine Gruppe von Modellierungssprachen, die Anfang der 1980er Jahre veröffentlicht wurden. Mittlerweile wird IDEF gewöhnlich als Integrated Definition ausgeschrieben. Die IDEF-Sprachen wurden im ICAM-Projekt der US-Luftwaffe entwickelt. Da diese Sprachen einerseits amerikanischer Behördenstandard und andererseits offen (d. h. frei verwendbar und neutral und damit herstellerunabhängig) sind, wurden sie binnen kurzer Zeit von CASE-Tools unterstützt.

Eine Auswahl der IDEF-Methoden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • IDEF0 ist eine Methode, um System- oder Unternehmens-Entscheidungen und -Handlungen zu modellieren und geht zurück auf die Structured Analysis and Design Technique.
  • IDEF1 ist eine Methode für die Analyse und Modellierung von Anforderungen.
  • IDEF2 ist eine Methode, um Simulationsmodelle zu entwerfen und Systemdynamik abzubilden.
  • IDEF3 ist eine Methode, um Prozesse zu erfassen und zu modellieren.
  • IDEF4 ist eine Methode für objektorientierte Analyse und Design.
  • IDEF5 ist eine Methode um Ontologien aufzubauen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: IDEF – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien