ISO 12647

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die ISO-Norm ISO 12647 (Graphic technology – Process control for the production of half-tone colour separations, proof and production prints) beschreibt Färbungsstandards, Standardpapiere und Prozesskontrollmethoden für den Offsetdruck, neuerdings auch für andere Druckverfahren. Unter anderem normiert sie in Part 2 fünf Papierklassen für den Offsetdruck:

  1. glänzend gestrichenes Papier,
  2. matt gestrichenes,
  3. glänzendes Rollenoffsetpapier,
  4. ungestrichenes,
  5. ungestrichenes, gelbliches Papier.

Aus ihr resultieren die ICC-Profile iso-coated, iso-webcoated, iso-newspaper, iso-uncoated und iso-uncoated-yellowish.

Die Norm besteht aus mehreren Teilen und wird permanent erweitert:

  1. Part 1: Parameters and measurement methods (Definitionen und Messmethoden)
  2. Part 2: Offset lithographic processes (Offsetdruck)
  3. Part 3: Coldset offset lithography on newsprint (Zeitungsdruck)
  4. Part 4: (Illustrationstiefdruck)
  5. Part 5: (Siebdruck)
  6. Part 6: (Flexodruck)
  7. Part 7: Prüfdruck / Proof (Druck)

Der Prozessstandard Offsetdruck ist eine Anleitung zum standardisierten Offsetdruckverfahren nach ISO 12647, herausgegeben vom Bundesverband Druck und Medien.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]