ISO 21500

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die ISO-Norm ISO 21500 „Leitfaden zum Projektmanagement“ beschreibt Begriffe, Grundlagen, Prozesse und Prozessmodell im Projektmanagement. Die letzte Version erschien im Oktober 2012 als Norm ISO 21500:2012. Sie wurde dann im Juni 2013 unverändert in den Norm-Entwurf DIN ISO 21500:2013-06 übernommen[1] und im Februar 2016 als DIN ISO 21500:2016-02 als deutsche Norm akzeptiert[2].

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anwendungsbereich
Die Norm bietet allgemeine Beschreibungen von Begriffen und Prozessen, die im Projektmanagement als bewährte Praxis gelten. ISO 21500 kann von Organisationen jeglicher Art, einschließlich privaten, staatlichen oder gemeinschaftlichen Organisationen auf Projekte aller Art ungeachtet ihrer Komplexität, Größe und Dauer angewendet werden.
  • Begriffe und Abkürzungen
Begriffe die eine wesentliche Rolle spielen sind beispielsweise: Vorgang, Basisplan, Konfigurationsmanagement, Controlling, Projektlebenszyklus, Risikoplan, Stakeholder, Arbeitspakete oder Projektstrukturplan
  • Themengruppen
Die Gestaltung des Projektmanagements wird in folgenden Themengruppen vorgenommen:
- Integration
- Stakeholder
- Inhalt
- Ressourcen
- Zeit
- Kosten
- Risiko
- Qualität
- Beschaffung
- Kommunikation
  • Projektmanagementprozesse
Folgende Prozessgruppen sind:
- Initialisierung
- Planung
- Umsetzung
- Controlling
- Abschluss
  • Wertung
Die ISO 21500 Norm gibt einen Überblick über die wesentlichen Inhalte des Projektmanagements. Ihr Wert liegt in der Kürze der Darstellung, der leichten Adaptierbarkeit auf unternehmensspezifische Rahmenbedingungen, im Einbezug der wesentlichen Aussagen aller bisher gängigen Standards und in der Allgemeingültigkeit für alle Arten von Projekten.
  • Anhang A

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.beuth.de/de/norm-entwurf/din-iso-21500/187128218
  2. https://www.beuth.de/de/norm/din-iso-21500/207461260

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]