Ian Robertson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ian Robertson auf der IAA 2017

Ian Stuart Robertson CMG (* 5. Juni 1958[1] in Oswestry) ist ein britischer Manager und ehemaliges Mitglied des Vorstands der BMW AG. Dort war er für die Bereiche Vertrieb und Marketing BMW sowie für die Vertriebskanäle der BMW Group zuständig.[2]

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Schulabschluss belegte Robertson an der University of Wales in Cardiff den interdisziplinären Studiengang Maritime Studies und erlangte den akademischen Grad eines Bachelor of Science. 1979 begann er seine berufliche Karriere als Trainee bei der Rover Group. Nach verschiedenen Stationen wurde er 1988 Werkleiter des Werks Drews Lane in Birmingham. Von 1990 bis 1991 war er Werkleiter von Powertrain und von 1991 bis 1994 Leiter Einkauf der Rover Group. 1994 wurde die Rover Group von der BMW AG übernommen. In der Konzerngesellschaft wurde er 1994 Geschäftsführer der Land Rover Vehicles. Von 1999 bis 2005 war er Präsident von BMW South Africa, von 2005 bis 2008 dann Chairman und Chief Executive von Rolls-Royce Motor Cars. Am 13. März 2008 folgte er Stefan Krause als Vertriebsvorstand der BMW AG nach. Zum Jahreswechsel 2017/18 ging Robertson in den Ruhestand. Nachfolger als BMW-Vertriebsvorstand wurde Pieter Nota.[3]

Robertson ist Träger des Ordens vom Heiligen Michael und Georg in der Stufe Companion.

Weblinks (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bekanntmachung des Handelsregisters (Amtsgericht München HRB 42243) vom 8. Januar 2018.
  2. Lebenslauf auf der Website der BMW AG; abgerufen am 16. April 2015.
  3. Pieter Nota: Wechsel im Vorstand der BMW AG. press.bmwgroup.com, abgerufen am 30. Januar 2018.