Icheon Daekyo WFC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Icheon Daekyo
이천 대교
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Icheon Daekyo Women’s Football Club
이천 대교 여자축구단
Sitz Icheon
Gründung 2002
Auflösung 2017
Präsident Seo Myeong-won
Website daekyocsr.daekyo.com
Erste Mannschaft
Cheftrainer Korea SudSüdkorea Park Nam-Yeol
Spielstätte Icheon-Stadion
Plätze 20.305
Liga WK-League
2017 2. Platz
Heim
Auswärts

Der Icheon Daekyo Women’s Football Club war ein Fußballfranchise aus Icheon, Südkorea gewesen. Das Franchise spielte in der WK-League, der höchsten Spielklasse des Frauenfußballs in Südkorea. Sie gewannen insgesamt 3 Meisterschaften in der WK-League.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Franchise wurde im November 2002 gegründet und spielte seit der Gründung der WK-League im Jahr 2008 in der Liga.

In der ersten WK-League-Saison erreichten sie auf Anhieb den ersten Platz, der zur Teilnahme am Meisterschafts-Finalspiel berechtigte. Gegen Incheon Hyundai Steel Red Angels gewannen sie das Hin- und Rückspiel mit jeweils 1:0. Damit waren sie der erste Meister der WK-League.[1] In der darauffolgenden Saison erreichten sie nur den 3. Platz und waren somit nicht für die Meisterschafts-Finalspiele qualifiziert, konnten also ihren Titel nicht verteidigen.[2] 2011 konnten sie mit 17 Punkten Vorsprung den 1. Platz erreichen und waren direkt für die Meisterschafts-Finalspiele qualifiziert. Wieder spielten sie gegen Incheon. Das Hinspiel endete 2:2. Das Rückspiel konnten sie mit 3:1 gewinnen und wurden so zum zweiten Mal Meister.[3] In der nächsten Saison konnten sie als Titelverteidiger erneut den 1. Platz erreichen und standen wieder im Finale, der Gegner war erneut Incheon. Das Hinspiel ging 0:1 verloren, im Rückspiel konnten sie mit 3:1 gewinnen, wurden zum dritten Mal Meister und verteidigten damit zum ersten Mal in der WK-League einen Titel.[4] Als erneuter Titelverteidiger erreichten sie in der Saison 2013 nur den 3. Platz und spielten im Halbfinale gegen Seoul WFC; das Spiel ging mit 2:3 an Seoul, sodass eine erneute Titelverteidigung nicht möglich war.[5] Der 2. Platz wurde in der folgenden Saison erreicht, wieder stand im Halbfinale ein Spiel gegen Seoul WFC an: es endete knapp mit 1:0 für Icheon. Im Finale wartete wieder Incheon. Das Hinspiel endete in Incheon mit 0:1, das Rückspiel mit 0:0. Somit ging das Finale verloren und Icheon wurde zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte Vizemeister.[6] In der letzten Saison erreichten sie als Vizemeister wieder nur den 2. Platz und mussten im Halbfinale gegen Suwon FMC WFC antreten, gegen die sie sich mit einem 2:1-Sieg den Finaleinzug sicherten, wo der Vorjahresmeister aus Incheon wartete. Das Hinspiel in Icheon endete mit 0:0 unentschieden. Im Rückspiel unterlagen sie in Incheon im Elfmeterschießen; zum zweiten Mal in Folge reichte es folglich nur zum Vizemeister.[7]

Stadion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihre Heimspiele trug die Mannschaft im Icheon-Stadion aus.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. WK-League-Finale 2009
  2. WK-League-Saison 2010
  3. WK-League-Saison 2011
  4. WK-League-Finale 2012
  5. WK-League-Finale 2013
  6. WK-League-Finale 2014
  7. WK-League-Finale 2015