Indian Financial System Code

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Indian Financial System Code (IFS Code oder IFSC) ist ein alphanumerischer Code zur Erfassung und Bearbeitung von elektronischen Zahlungen in Indien. Damit wird jede Bankfiliale eindeutig erfasst, die an den beiden Zahlungsverkehrs-Systemen in Indien teilnimmt: dem Real Time Gross Settlement (RTGS) und dem National Electronic Fund Transfer (NEFT).[1]

Format[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der IFSC besteht aus 11 Zeichen: die ersten vier alphabetischen Zeichen stehen für den Banknamen. Das fünfte Zeichen ist derzeit fest mit einer 0 (null) belegt und wird von sechs alphanumerischen Zeichen gefolgt, die die Filiale der Bank eindeutig identifizieren. Der IFSC wird auch zur Kommunikation zwischen den Banken im Rahmen des NEFT und RTGS Systems genutzt.[2] Das Format des IFSC wird wie folgt dargestellt:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
Bank-Identifizierung 0 Filial-Identifizierung

IFSC Listen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle am Zahlungsverkehrs-System teilnehmenden Bankfilialen stellen Listen der zugeteilten IFSC zur Verfügung. Außerdem stellt die indische Zentralbank Reserve Bank of India auf ihrer Webseite eine Suchfunktion zur Verfügung.[3] Außerdem sind alle teilnehmenden Banken gehalten, den IFSC auf Scheckvordrucken zu drucken.

Das IFSC System dient nur für inländische Transaktionen innerhalb allen Bankfilialen in Indiens, egal ob staatseigen, privat oder Filiale einer ausländischen Bank. Für internationale Zahlungen ist der Standard weiterhin der SWIFT-Code, der oftmals nicht auf einzelne Filialen spezififiert ist.[4]

Einführung der IBAN in Indien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da die Einführung aufgrund unterschiedlicher Längen von Kontonummern bei den verschiedenen Banken schwierig ist, wird es noch einige Zeit dauern, bis in Indien die Internationale Bankkontonummer (IBAN) eingeführt wird. Der bislang veröffentlichte Einführungstermin zum Jahresende 2016 ist bereits verstrichen. Es gibt aber eine Arbeitsgruppe, die sich mit einer einheitlichen Länge der IBAN für Indien beschäftigt.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. RTGS/NEFT - FAQ. State Bank of India. Archiviert vom Original am 16. April 2012.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.onlinesbi.com Abgerufen am 2. August 2012.
  2. FAQs : NEFT system. Reserve Bank of India. 31. Januar 2012. Abgerufen am 2. August 2012.
  3. [1] Reserve Bank of India
  4. Archivlink (Memento des Originals vom 21. Oktober 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/rbi.org.inAnweisung der Reserve Bank of India
  5. [2]Info über den Diskussionsstand über die IBAN-Einführung in Indien