Informationsrate

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Informationsrate (auch Coderate oder schlicht Rate) ist ein Begriff der Kodierungstheorie.

Die Rate eines Blockcodes der Länge über Alphabet , , bezeichnet die pro Codewort übertragenen Informationssymbole im Verhältnis zur Länge der Wörter:

.

Dabei gilt , da die codierten Daten durch die Codierung mehr Redundanz enthalten als die uncodierten Daten, also zusätzliche Symbole enthalten. Die Redundanz ist analog .
Bei linearen Codes hat der Code genau Elemente. Deren Rate ist also der Quotient aus der Dimension des Codes und der Länge der Wörter: