Ingo Kindervater

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ingo Kindervater Badminton
Ingo Kindervater - 6515.jpg
Ingo Kindervater bei der Einkleidung der Olympiamannschaft
Land: DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtsdatum: 1. Januar 1979
Größe: 193 cm
Gewicht: 88 kg
Spielhand: Rechts
Trainer: Jakob Høi
BWF-ID: 50344
BWF-Profil

Ingo Kindervater (* 1. Januar 1979 in Burgwedel) ist ein deutscher Badmintonspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Altersklasse U22 erntete Ingo Kindervater 1999 seine ersten Lorbeeren, als er Meister im Herrendoppel wurde. 2003 wurde er erstmals Titelträger bei den Erwachsenen im Doppel mit Björn Siegemund. Bei der Badminton-Europameisterschaft 2008 gewann er Bronze im Herrendoppel mit Kristof Hopp. 2012 konnte er mit der deutschen Herrennationalmannschaft die Silbermedaille bei der Mannschaftseuropameisterschaft erringen. Mit 33 Jahren feierte er 2012 bei den Olympischen Spielen in London seine Olympia-Premiere. Er wurde 2013 bei den Europameisterschaften für gemischte Mannschaften in Russland Europameister.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
1998/1999 Deutsche Einzelmeisterschaft U22 Herrendoppel 1 Ingo Kindervater / Thomas Tesche (1. BC Beuel)
1998/1999 Westdeutsche Einzelmeisterschaft U22 Herreneinzel 1 Kindervater Ingo (1. BC Beuel)
1999/2000 Deutsche Einzelmeisterschaft Herrendoppel 3 Ingo Kindervater (1. BC Beuel) / Sebastian Ottrembka (Wiebelskirchen)
2000/2001 Deutsche Einzelmeisterschaft Herrendoppel 3 Ingo Kindervater / Michael Helber (1. BC Beuel / GW Wiesbaden)
2000/2001 Deutsche Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft 2 VfB Friedrichshafen (Niels-Christian Kaldau, Xu Huaiwen, Lars Paaske, Nicol Pitro, Björn Siegemund, Claudia Vogelgsang, Ingo Kindervater, Bettina Mayer, Dennis Lens, Michael Fuchs, Peter Weinert, Falko Schmidt)
2001 Iceland International Herrendoppel 1 Jochen Cassel / Ingo Kindervater
2001/2002 Deutsche Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft 2 VfB Friedrichshafen (Henrik Bengtsson, Tomas Johansson, Ingo Kindervater, Lars Paaske, Michael Pongratz, Björn Siegemund, Peter Weinert, Rasmus Wengberg, Xu Huaiwen, Bettina Mayer, Nicol Pitro, Claudia Vogelgsang)
2002/2003 Deutsche Einzelmeisterschaft Mixed 3 Ingo Kindervater / Caren Hückstädt (VfB Friedrichshafen / 1. BCW Hütschenhausen)
2002/2003 Deutsche Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft 3 VfB Friedrichshafen (Niels-Christian Kaldau, Lars Paaske, Björn Siegemund, Ingo Kindervater, Dennis Lens, Michael Fuchs, Peter Weinert, Falko Schmidt, Xu Huaiwen, Nicol Pitro, Claudia Vogelgsang, Bettina Mayer)
2002/2003 Deutsche Einzelmeisterschaft Herrendoppel 1 Björn Siegemund / Ingo Kindervater (VfB Friedrichshafen)
2003/2004 Deutsche Einzelmeisterschaft Herrendoppel 1 Björn Siegemund / Ingo Kindervater (VfB Friedrichshafen / TuS Wiebelskirchen)
2003/2004 Deutsche Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft 3 TuS Wiebelskirchen (Benjamin Woll, Uwe Ossenbrink, Michaela Peiffer, Elena Nozdran, Roman Spitko, Ingo Kindervater, Marcel Reuter)
2004 Norwegian International Herrendoppel 1 Kristof Hopp / Ingo Kindervater
2004/2005 Deutsche Einzelmeisterschaft Herrendoppel 1 Kristof Hopp (1. BC Bischmisheim) / Ingo Kindervater (TuS Wiebelskirchen)
2004/2005 Deutsche Einzelmeisterschaft Mixed 1 Ingo Kindervater (TuS Wiebelskirchen) / Kathrin Piotrowski (FC Langenfeld)
2005 Belgian International Herrendoppel 1 Ingo Kindervater / Kristof Hopp
2005/2006 Deutsche Einzelmeisterschaft Mixed 1 Ingo Kindervater (1. BC Beuel) / Kathrin Piotrowski (1. BC Bischmisheim)
2005/2006 Deutsche Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft 3 1. BC Beuel (Ian Maywald, Yunyong Wu, Ingo Kindervater, Marc Hannes, Marc Zwiebler, John Gordon, Petra Overzier, Birgit Overzier)
2005/2006 Deutsche Einzelmeisterschaft Herrendoppel 1 Kristof Hopp (1. BC Bischmisheim) / Ingo Kindervater (1. BC Beuel)
2006 Austrian International Mixed 1 Ingo Kindervater / Kathrin Piotrowski
2006/2007 Deutsche Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft 3 1. BC Beuel (Ian Maywald, Yunyong Wu, Ingo Kindervater, Marc Hannes, Marc Zwiebler, Christoph Clarenbach, Tommy Allroggen, Petra Overzier, Birgit Overzier, Mareike Busch, Jessica Willems)
2007 Turkey International Herrendoppel 1 Kristof Hopp / Ingo Kindervater
2007 Turkey International Mixed 1 Ingo Kindervater / Kathrin Piotrowski
2007 Volant d’Or de Toulouse Mixed 1 Ingo Kindervater / Kathrin Piotrowski
2007/2008 Belgian International Herrendoppel 1 Kristof Hopp / Ingo Kindervater
2007/2008 Deutsche Einzelmeisterschaft Mixed 1 Ingo Kindervater (1. BC Beuel) / Kathrin Piotrowski (BV Rot-Weiß Wesel)
2007/2008 Deutsche Einzelmeisterschaft Herrendoppel 2 Ingo Kindervater (1. BC Beuel) / Patrik Neubacher (BW Wittorf)
2007/2008 Deutsche Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft 2 1. BC Beuel (Marc Hannes, Ingo Kindervater, Ville Lang, Yunyong Wu, Marc Zwiebler, Elizabeth Cann, Birgit Overzier)
2008 / 2009 Deutsche Einzelmeisterschaft Herrendoppel 2 Michael Fuchs (1. BC Bischmisheim) / Ingo Kindervater (1. BC Beuel)
2009 / 2010 Deutsche Einzelmeisterschaft Mixed 1 Ingo Kindervater / Birgit Overzier (1. BC Beuel)
2009 / 2010 Deutsche Einzelmeisterschaft Herrendoppel 2 Michael Fuchs (1. BC Bischmisheim) / Ingo Kindervater (1. BC Beuel)
2010 Strasbourg Masters Herrendoppel 1 Kristof Hopp / Ingo Kindervater
2010 / 2011 Deutsche Einzelmeisterschaft Herrendoppel 1 Johannes Schöttler (1. BC Bischmisheim) / Ingo Kindervater (1. BC Beuel)
2011 / 2012 Deutsche Einzelmeisterschaft Herrendoppel 1 Johannes Schöttler (1. BC Bischmisheim) / Ingo Kindervater (1. BC Beuel)
2012 Mannschaftseuropameisterschaft Herrenteam 2 Deutschland
2012 Bitburger Open Herrendoppel 1 Johannes Schöttler / Ingo Kindervater

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ingo Kindervater – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]