Innenministerium (Türkei)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Türkiye Cumhuriyeti İçişleri Bakanlığı
İçişleri Bakanlığı.png
Gründung 23. Dezember 1913
Hauptsitz Ankara
Behördenleitung Süleyman Soylu
Website Innenministerium

Das Innenministerium der Türkei ist ein Ministerium der Republik Türkei. Die Eigenbezeichnung lautet Türkiye Cumhuriyeti İçişleri Bakanlığı, Ministerium für innere Angelegenheiten der Republik Türkei. Frühere Bezeichnungen waren Dahiliye Vekâleti und Dahiliye Nezareti.

Das Innenministerium hatte im Osmanischen Reich seinen Vorläufer in dem Amt des Großwesirs (Sadrazam).

Das heutige Innenministerium ist zuständig für die innere Sicherheit, das Personenstands- und Meldewesen und die Aufsicht über die Gebietskörperschaften. Gegenwärtig wird die Behörde mit Sitz in Ankara im Kabinett Yıldırım geführt von Innenminister Süleyman Soylu. Ihm unterstehen die Polizei, die Jandarma, die türkische Küstenwache (Sahil Güvenlik Komutanlığı), die Provinzverwaltungen und die nachgeordneten Verwaltungen (İlçe und Bucak).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]