Integument (Botanik)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Integument)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt pflanzliches Integument, Teil der Samenanlage. Für tierisches Integument, wozu die menschliche Haut zählt, siehe Integument (Zoologie).

Die Integumente sind ein Bestandteil der Samenanlage der Samenpflanzen. Es sind Hüllschichten, welche den Nucellus umschließen. Nach der Befruchtung werden die Integumente zur Testa. Der Teil der Samenschale, der aus dem inneren Integument entsteht, wird als Tegment bezeichnet.

Sie lassen eine kleine Öffnung, die Mikropyle, frei. Bei den Magnoliopsida wächst durch diese Mikropyle der auf der Narbe liegende Pollen mit dem Pollenschlauch bei der Befruchtung hindurch.

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gerhard Wagenitz: Wörterbuch der Botanik. Morphologie, Anatomie, Taxonomie, Evolution. Mit englisch-deutschem und französisch-deutschem Register. 2. erweiterte Auflage. Nikol, Hamburg 2008, ISBN 978-3-937872-94-0, S. 159, 325 (Lizenzausgabe von 2003).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Integument – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen