Intervision

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Intervision ist eine kollegiale Beratung in psychosozialen Berufen. Beruflich Gleichgestellte suchen gemeinsam nach Lösungen für ein konkretes Problem. Ein Kollege bringt ein Thema ein, die anderen unterstützen ihn bei der Lösungsfindung. Die Themen sind breit gefächert: die eigene Persönlichkeit, Werte und Normen, der Kontakt zum Klienten, der Klient oder das Klientensystem, methodisches Handeln, Gruppendynamik, Zusammenarbeit im Team, Einfluss des Umfeldes, und vieles mehr. Die Intervision entwickelte sich aus der Supervision, bei der ein professioneller Supervisor die Beratung leitet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Brinkmann, R. (2002): Intervision - Ein Trainingsbuch der kollegialen Beratung für die betriebliche Praxis – I.H. Sauer-Verlag, Heidelberg.
  • Spangler, G. (2005): Kollegiale Beratung - Das Heilsbronner Modell; mabase Verlag, Nürnberg
  • Lippmann, E. (2009): Intervision - Kollegiales Coaching professionell gestalten; Springer-Verlag, Berlin Heidelberg, ISBN 978-3-540-78852-2
  • Tietze, K.O. (2003): Kollegiale Beratung - Problemlösungen gemeinsam entwickeln. Reinbek: Rowohlt.