Invertieradapter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Invertieradapter für D-Sub-Verbinder

Ein Invertieradapter (englischer Fachbegriff gender changer) verbindet zwei Kabel miteinander, die gleiche Steckverbinder haben. Er wird benutzt, da Buchse auf Buchse und Stecker auf Stecker sich nicht verbinden lassen, und besteht aus einer 1-zu-1-Verkabelung der Anschlüsse (Pin 1 auf der Gegenseite verbunden mit Pin 1, Pin 2 mit Pin 2 usw.). Das unterscheidet ihn von Nullmodem-Adaptern und -Kabeln, bei denen sich die Pin-Belegung ändert (zum Beispiel Senden-Pin auf der Gegenseite verbunden mit Empfangen-Pin).

Auch im deutschen Sprachgebrauch wird statt Invertieradapter meist der englische Begriff gender changer (Geschlechtsumwandler) genutzt. Er leitet sich von den englischen Begriffen für Stecker (englisch „male plug“) und Buchse (englisch „female plug“) ab: Mit Hilfe des gender changer kann man also einen weiblichen Steckverbinder in einen männlichen umwandeln und umgekehrt.