Irlenbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Irlenbach auf einer Karte von 1900

Irlenbach ist eine untergegangene Ortschaft und Honnschaft in der Gemeinde Eitorf, benannt nach dem sie durchfließenden Erlenbach.

Zu Irlenbach gehörten

  • Erlenbach selbst, das in der Nähe der Kirche Harmonie gelegen sein muss und völlig verschwunden ist, ein Ort oder Hof mit Mühlenrechten
  • Juckenbach, heute Wassack
  • Driesch, heute Wassack
  • Heck, der zu Burg Welterode gehörende Heckerhof
  • Schiefen, 1645 erstmals als Orscheifen erwähnt
  • Roth, 1560 erstmals erwähnt und später als Abgrenzung zu Obenroth Untenroth genannter Ort, zu dem auch ein 1645 erwähnter Thomashof gehörte
  • Jägeroth, ein untergegangenes, erstmals 1550 erwähntes Gehöft des Klosters Merten
  • Sattelgut Viehhof
  • Bourauel

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gabriel Busch: Merten (Sieg), Verlag Reckinger & Co., Siegburg 1978

Koordinaten: 50° 46′ N, 7° 26′ O