Isis (Zeitschrift, 1912)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Isis
Beschreibung US-amerikanische Wissenschaftszeitschrift
Fachgebiet Wissenschaftsgeschichte
Sprache englisch
Hauptsitz Chicago
Erstausgabe 1912
Gründer George Sarton
Erscheinungsweise vierteljährlich
Impact Factor 0,894 (2015)[1]
Herausgeber Bernard Lightman
ISSN (Print) 0021-1753
ISSN (Online) 1545-6994

Isis ist eine wissenschaftliche Zeitschrift für Naturwissenschaftsgeschichte. Sie erscheint vierteljährlich und wird von der University of Chicago herausgegeben.

Isis veröffentlicht Artikel zur Geschichte der Naturwissenschaften, Medizin und Technik und ihrer kulturgeschichtlichen Bedeutung. Sie wurde 1912 von George Sarton gegründet und ist die älteste englischsprachige Zeitschrift dieses Themengebiets.

Neben vier regulären Ausgaben erscheint jährlich eine Band der Bibliographie aktueller Bücher, Rezensionen und Zeitschriftenartikel des Themengebiets.

Isis ist zugleich das offizielle Journal der History of Science Society (HSS). Der Herausgeber ist Bernard Lightman. Die Zeitschrift wird durch den Dibner-Fonds (Dibner Fund) finanziell gefördert.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Osiris, jährlich erscheinendes Journal der HSS

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. journals.uchicago.edu. Abgerufen am 10. Februar 2017.