Islamischer Block

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Islamische Block (arabisch ‏الكتلة الإسلامية‎), formell die Allianz für Ägypten, war eine Parteienallianz aus islamistischen politischen Parteien in Ägypten, die im Vorfeld der Parlamentswahlen in Ägypten 2011/2012 gegründet wurde.

Sie bestand aus zwei salafistischen Parteien - die Partei des Lichts und die Authentizitätspartei - sowie aus der Aufbau- und Entwicklungspartei, die der politische Flügel der Islamischen Gemeinde (al-Dschamaʿa al-islamiyya) ist. Die Gründung der Allianz wurde am 3. November 2011 öffentlich angekündigt.[1]

Wahlergebnisse[Bearbeiten]

Bei den Parlamentswahlen in Ägypten 2011/2012 gewann der Islamische Block 7.534.266 von insgesamt 27.065.135 gültigen Stimmen, oder knapp 27,8 % der Gesamtstimmen. Die Allianz erhielt damit 96 Sitze von insgesamt 332 im ägyptischen Parlament. Die 96 Sitze wurden zwischen Mitgliedern der Allianz wie folgt aufgeteilt:

Zusätzlich gewannen unabhängige Kandidaten der Partei des Lichts 28 Sitze von insgesamt 168 nach Mehrheitswahlrecht gewählten Sitzen. Zusätzlich wurden drei Mitglieder der Aufbau- und Entwicklungspartei als unabhängige Kandidaten gewählt.[2]

Somit gewann der Islamistische Block 2012 insgesamt 127 Sitze von insgesamt 498 (25,5 %) im ägyptischen Parlament, wodurch sie zur zweitgrößten politischen Kraft im Parlament nach der Demokratischen Allianz für Ägypten wurde, die von der ebenfalls islamistischen Freiheits- und Gerechtigkeitspartei geleitet wurde.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Islamist Bloc (Alliance for Egypt). In: Egypt Elections Watch, Jadaliyya und Ahram Online, 18. November 2011. Abgerufen am 23. Januar 2012. 
  2. Gamal Essam El-Din: Egypt's post-Mubarak legislative life begins amid tension and divisions. 23. Januar 2012. Abgerufen am 24. Januar 2012.