Islamischer Block

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Islamische Block (arabisch الكتلة الإسلامية), formell die Allianz für Ägypten, war eine Parteienallianz aus islamistischen politischen Parteien in Ägypten, die im Vorfeld der Parlamentswahlen in Ägypten 2011/2012 gegründet wurde.

Sie bestand aus zwei salafistischen Parteien - die Partei des Lichts und die Authentizitätspartei - sowie aus der Aufbau- und Entwicklungspartei, die der politische Flügel der Islamischen Gemeinde (Gamaa Islamija) ist. Die Gründung der Allianz wurde am 3. November 2011 öffentlich angekündigt.[1]

Wahlergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Parlamentswahlen in Ägypten 2011/2012 gewann der Islamische Block 7.534.266 von insgesamt 27.065.135 gültigen Stimmen, oder knapp 27,8 % der Gesamtstimmen. Die Allianz erhielt damit 96 Sitze von insgesamt 332 im ägyptischen Parlament. Die 96 Sitze wurden zwischen Mitgliedern der Allianz wie folgt aufgeteilt:

Zusätzlich gewannen unabhängige Kandidaten der Partei des Lichts 28 Sitze von insgesamt 168 nach Mehrheitswahlrecht gewählten Sitzen. Zusätzlich wurden drei Mitglieder der Aufbau- und Entwicklungspartei als unabhängige Kandidaten gewählt.[2]

Somit gewann der Islamistische Block 2012 insgesamt 127 Sitze von insgesamt 498 (25,5 %) im ägyptischen Parlament, wodurch sie zur zweitgrößten politischen Kraft im Parlament nach der Demokratischen Allianz für Ägypten wurde, die von der ebenfalls islamistischen Freiheits- und Gerechtigkeitspartei geleitet wurde.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Islamist Bloc (Alliance for Egypt). In: Egypt Elections Watch. Jadaliyya und Ahram Online, 18. November 2011, abgerufen am 23. Januar 2012.
  2. Gamal Essam El-Din: Egypt's post-Mubarak legislative life begins amid tension and divisions. In: Ahram Online. 23. Januar 2012, abgerufen am 24. Januar 2012.