Islas del Cisne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Islas del Cisne
NASA-Satellitenbild
Gewässer Karibisches Meer
Geographische Lage 17° 25′ N, 83° 55′ WKoordinaten: 17° 25′ N, 83° 55′ W
Islas del Cisne (Karibik)
Anzahl der Inseln 3
Hauptinsel Cisne Grande
Gesamte Landfläche 3,7 km²
Einwohner unbewohnt
Nautische Karte der Inseln

Die Islas del Cisne (auch Santanillas, englisch Swan Islands, deutsch „Schwaneninseln“) sind eine zu Honduras gehörende Inselgruppe in der Karibik. Sie liegen 156 km nördlich vor Honduras und bestehen aus drei Inseln:

  • Cisne Grande (Great Swan), 2,57 km²
  • Cisne Pequeño (Little Swan), 1,11 km²
  • El Cayo Pájaro Bobo (Booby Cay), 0,01 km²

Die Landfläche beträgt etwa 8 km². Cisne Grande erstreckt sich über eine Länge von 3 km, Cisne Pequeño ist ungefähr 2,4 km lang und 500 m breit. El Cayo Pájaro Bobo ist nur 90 m lang.

Die von Christoph Kolumbus entdeckten Inseln wurden im 19. Jahrhundert unter Berufung auf den Guano Islands Act von den USA annektiert und im Jahr 1971 an Honduras zurückgegeben (Konflikt um die Schwaneninseln). Die Inseln werden verwaltungsmäßig zum Departamento Islas de la Bahía und darin zur Gemeinde Roatán gerechnet.

Isla Cisne Grande

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Swan Islands, Honduras – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien