Jökulsá á Breiðamerkursandi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jökulsá á Breiðamerkursandi
Brücke über die Jökulsá á Breiðamerkursandi

Brücke über die Jökulsá á Breiðamerkursandi

Daten
Lage Island
Quelle Gletscher Jökulsárlón
64° 2′ 49″ N, 16° 10′ 54″ W
Quellschüttung NNQ (s)
250–300 m³dep1
Mündung in den NordatlantikKoordinaten: 64° 2′ 31″ N, 16° 10′ 44″ W
64° 2′ 31″ N, 16° 10′ 44″ W
Mündungshöhe m

Länge 500 m

Die Jökulsá á Breiðamerkursandi ist ein nur etwa 500 m langer Fluss in Südost-Island. Es ist der Abfluss aus dem Gletschersee Jökulsárlón.

Die Jökulsá á Breiðamerkursandi wird von der Ringstraße auf einer 108 m langen Brücke überquert, die von 1966 bis 1967 errichtet wurde. Diese löste eine Fähre ab, die es dort seit 1932 gab. Auf dem Fluss treiben oft Eisberge aus der Gletscherlagune an den Strand des Breiðamerkursandurs. Um den Abfluss zu großer Eisberge zu verhindern und so auch die Fundamente der Brücke zu sichern, sind Dämme in den Fluss geschüttet worden, diese wurden im Juni 2017 wieder verstärkt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Jökulsá á Breiðamerkursandi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien