Jardines del Rey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jardines del Rey
Gewässer Atlantischer Ozean
Geographische Lage 22° 18′ N, 78° 11′ W22.3-78.183333333333Koordinaten: 22° 18′ N, 78° 11′ W
Jardines del Rey (Kuba)
Jardines del Rey
Anzahl der Inseln
Gesamtfläche

Jardines del Rey (deutsch „Gärten des Königs“) wird eine Inselkette an der Nordküste Kubas genannt. Sie befinden sich im Norden der Provinz Ciego de Ávila, die im Mittelosten von Kuba liegt, zwischen den Provinzen Sancti Spíritus (westlich) und Camagüey (östlich).

Sie wurden 1513/1514 zu Ehren des damaligen Königs von Spanien Ferdinand II. Des Katholischen "Jardines del Rey" getauft.

Die Inseln Cayo Coco und Cayo Guillermo sind die zwei am besten touristisch erschlossenen Inseln des Archipels. Neben der vielfältigen Vogelwelt (rosa Flamingos) und den tropischen Wäldern, sind vor allem die den Inseln vorgelagerten Korallen sehenswert.

Weblinks[Bearbeiten]