Jared Bark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jared Bark (* 1944 in Appleton Wisconsin) ist ein US-amerikanischer Performancekünstler.[1]

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jared Bark hat ein Studium der Geschichte, Anthropologie, Malerei und Skulptur an der Stanford University in Kalifornien mit dem Bachelor abgeschlossen und von 1967 bis 1968 am Hunter College in New York City studiert. Photo booth works (1969) sind mit einem Fotoautomat gemachte Porträts. 1970 hatte Bark ein Stipendium und reiste nach Indien. 1972 entschied er sich, Performances zu machen.

Jared Bark ist der Betreiber von Bark Frameworks, einem Geschäft für Rahmenbedarf in New York City.[2]

Gruppenausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Katalog zur documenta 6: Band 1, Seite 290: Malerei, Plastik/Environment, Performance, 1977 ISBN 3-920453-00-X
  2. The Wall Street Journal, Andy Battaglia Portrait of an Artist Framed by Time abgerufen am 2. Februar 2015 (englisch)
  3. Rituals of Rented Island: Object Theater, Loft Performance, and the New Psychodrama — Manhattan, 1970–1980” at the Whitney Museum of American Art abgerufen am 2. Februar 2015 (englisch)