Jaroslav Brabec

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jaroslav Brabec (* 27. Juli 1949 in Litoměřice) ist ein ehemaliger tschechoslowakischer Kugelstoßer.

1972 gewann er Bronze bei den Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften in Grenoble und wurde Zehnter bei den Olympischen Spielen in München.

Einem Sieg bei den Hallen-EM 1973 in Rotterdam folgte Bronze bei den Hallen-EM 1974 in Göteborg und ein vierter Platz bei den Hallen-EM 1975 in Kattowitz.

Bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal wurde er Elfter. Jeweils Sechster wurde er bei der EM 1978 in Mailand und 1979 in Wien.

Achtmal wurde er tschechoslowakischer Meister im Freien (1971–1973, 1975, 1976, 1979, 1981, 1982) und fünfmal in der Halle (1971, 1973, 1975, 1978, 1979).[1][2]

Persönliche Bestleistungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. gbrathletics: Czechoslovakian Championships
  2. gbrathletics: Czechoslovakian Indoor Championships