Jawoll

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jawoll (Band)
Allgemeine Informationen
Herkunft Kassel
Genre(s) NDW
Gründung 1981
Auflösung 1986
Website http://www.ichwillspass.de/ndw/bands/jawoll.htm
Gründungsmitglieder
Kornelia Scholz (1981-1986, ✝1991)
Matthias Kutschke (1981-1986)
Letzte Besetzung
Richard Herberger (1981-1986)
Robert Foster (1981-1986)
Jochen Bien (1981-1986)
Kornelia Scholz (1981-1986) (✝1991)
Matthias Kutschke (1981-1986)

Jawoll war eine Kasseler Band, die Anfang der 1980er Jahre im Zuge der Neuen Deutschen Welle im deutschsprachigen Raum kommerziell erfolgreich war.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jawoll wurde 1981 von Kornelia Scholz und Matthias Kutschke an der Kasseler Kunsthochschule gegründet. Der englische Gitarrist Robert Foster regte die Bandmitglieder an englisch zu texten. Inspiriert von der Band Ideal und Anette Humpe entschlossen sich die Bandmitglieder von Jawoll weiter nur noch auf deutsch zu texten.

Nach einem Fernsehauftritt in der populären Musiksendung Bananas wurde Jawoll von den Rüssl Räckords, dem Label des Komikers, Musikers und Malers Otto Waalkes, entdeckt.

Es folgte die Veröffentlichung des einzigen Albums Jawoll, dessen Singleauskopplung Taxi die Top 20 der deutschen Singlecharts erreichte.

Die zweite Singleauskopplung Rendezvous erreichte nur noch knapp die Top 50 der deutschen Singlecharts. Es folgten ein mehrfacher Wechsel der Labels. 1984 erschien die letzte Single der Band Ich bin verrückt nach Dir. 1986 löste sich Jawoll auf.

Nach der Auflösung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gitarrist Robert Foster ging nach der Auflösung nach Kanada und schloss sich dort der Sängerin Jann Arden an, mit der er internationale Erfolge feierte.

Die Sängerin Kornelia Scholz arbeitete anschließend als Malerin. Sie verstarb mit 38 Jahren 1991 an Leukämie in Regensburg.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
Taxi
  DE 14 24.05.1982 (18 Wo.)
Rendezvous
  DE 49 19.09.1983 (8 Wo.)

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1982: Jawoll

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1982: Taxi
  • 1982: Marmelade
  • 1983: Rendezvous
  • 1984: Ich möchte bei Dir sein
  • 1984: Ich bin verrückt nach Dir

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hit-Bilanz, deutsche Chart-Singles auf CD-ROM, Taurus Press

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]